Schwanz abgebissen

  • Hallo,
    ich wollte seit langen mal wieder was schreiben das passt vielleicht ganz gut hier hin und hilft dem ein oder anderen.



    Dieses Jahr ist viel passiert bei meinen Australischen Wasseragamen.


    Mein großer hat sich in den Schwarz gebissen :eek:, ich hab meinen Augen nicht getraut aber er hatte Blut am Mund. Der Schwanz war am Ende eingedrückt und hing da so rum, ich bin natürlich gleich zu Tierarzt. Der hat das Ende abgeschnitten und die Wunde versorgt. War eigentlich nicht so schlim da es wirklich nur die Spitze war und die ja ziemlich trocken ist. Es hat ganz wenig beblutet und es kam nur etwas Salbe drauf. So weit so gut...


    Er brauchte auch nicht in Quarantäne war ja nicht schlimm. Mein Fehler war allerdings dass ich Ihn gleich wieder zu seinen Weibern gesetzt hab. Am nächsten Morgen war noch ein Stück schwarz ab nicht durch gebissen aber hat wie sau geblutet, ich natürlich wieder sofort zum Tierarzt. Der müsste nun ein größeres Stück weg schneiden was anscheinend noch gut durch blutet gewesen ist. Das hat er dann verbunden, mit einer halben Spritze und reichliche Pflastertape, hoffe man kann das auf dem Bild sehen ( IMAG0339). Aber es hörte nicht auf zu bluten, es war wirklich schrecklich bis in die Nacht rein ich dachte schon dass war es jetzt , aber er hat es geschafft. Nach einer Woche Quarantäne war ich beim Tierarzt zur Kontrolle dann wurde der Stumpf nochmal gelasert und letztendlich ist alles gut verheilt nach 5 Wochen konnte er wieder zurück zu seinen Frauen.





    Gesendet von meinem SGP311 mit Tapatalk

  • Das kann ich mir nicht erklären beim ersten mal hat er definitiv selber rein gebissen warum weiß ich nicht. Beim zweiten Mal war es eins der Weichen. Die Wunde war ja mit Salbe abgedeckt worden und das sah bestimmt aus wie ein Wurm da hat sie zugebissen.



    Gesendet von meinem SGP311 mit Tapatalk

  • Es ist schon wieder passiert dieses mal war ich dabei und konnte sofort eingreifen. Das kleinere der beiden Mädels hat meinen Großen vorne in die Schwanzspitze gebissen. Zum Glück konnte ich sie rechtzeitig trennen die Spitze ist nicht ab aber etwas Blut kam raus und ein knick ist drin. Hoffentlich verheilt das von selbst wieder der Tierarzt ist im Urlaub und Alternativen hab ich nicht. Die Tiere sind getrennt der Größe sitzt alleine das scheint ihn mehr zu stören als die Verletzung aber das muss erstmal heilen...


    Warum macht Die das? Sie schnappt auch beim füttern oft daneben vielleicht hat sie eine Sehschwäche....


    Gesendet von meinem SGP311 mit Tapatalk

  • Das ist nicht gut machen kann man da nichts irgendwie sind alle meine Weibchen nicht ganz in Ordnung, hab den Verdacht sie kommen alle vom selben Züchter. Habe sie nämlich im Zoogeschäft gekauft. Die hatten alle Nase lang mal Australier sitzen von jemandem aus der Gegend. Der wird bestimmt nicht seine besten Tiere abgeben haben schade und ich hätte doch so gern Nachwuchs.....


    Gesendet von meinem SGP311 mit Tapatalk

  • Da hast du recht vielleicht hab ich ja noch Glück,


    Die Schwanzspitze sieht schon besser aus, nur glaube ich das sie langsam eintrocknet meint ihr die fällt von alleine ab? Ich fahr bei den Temperaturen nicht so gerne zu Tierarzt wenn es dem Tier gut geht...


    Gesendet von meinem SGP311 mit Tapatalk

  • Ne sie ist immer noch dran und das mach mir Sorgen, ein getrocknet ist sie schon aber vielleicht dauert das einfach noch. Ich befürchte nur er hat schmerzen wenn ich den Schwanz anfasse fängt er danach an zu zucken(mit der Schwanzspitze) ?? Keine Ahnung das har er vorher nicht gemacht sonst ist er fit wie ein Turnschuh.


    Gesendet von meinem SGP311 mit Tapatalk

  • Ist nicht verdickt oder sieht geschwollen aus einfach nur etwas deformiert und ein geschrumpelt?









    Gesendet von meinem SGP311 mit Tapatalk

  • Uff das bestätigt meinen ersten Eindruck, finde man muss nicht gleich bei jedem bisschen zum Tierarzt fahren gerade bei den Temperaturen.


    Im Notfall natürlich schon...


    Danke für die Hilfreichen Antworten :-)


    Gesendet von meinem SGP311 mit Tapatalk

  • Dafür sind wir ja da 8o , und genau, man muss nicht wegen jedem kleinsten zum TA, denn das ist nur zusätzlich Stress. Natürlich muss man es einschätzen können und wenn man da überfordert ist, dann doch lieber zum TA fahren.

  • Das Stück ist jetzt abgefallen ich werde es weiter im Auge behalten. Es sieht aus als würde es normal heilen. Es erinnert mich an einen Gecko wenn die frisch Ihnen Schwanz abgeworfen haben. Hoffe das wächst jetzt zu und dann ist es endlich wieder gut.


    Gesendet von meinem SGP311 mit Tapatalk

  • Kurzes Update zum Schwanz also es ist alles sehr gut verheilt.... Hab Ihn vor drei Tagen aus der Isolation befreit. Er ist jetzt wieder mit seinen Weibern zusammen nun bewegt er sich natürlich mehr. Jetzt iet das Schwanzende leicht geschwollen... Oh nein hab schon wieder Angst das es sich entzündet hat... Er war jetzt fast 5 Wochen in Quarantäne.. Ich glaube ich setze Ihn jetzt wieder zurück.... Das er wieder Ruhe hat... :-(


    Gesendet von meinem SGP311 mit Tapatalk

  • Es könnte auch zum normalen Heilungsprozess gehören? Das das Ende jetzt halt etwas dicker ist als vorher... Er hat keine Keule aber so leicht dick ist es schon.... Ich versuche mal Bilder zumachen


    (Please click to load the Source (wasseragamenforum.info)



    (Please click to load the Source (wasseragamenforum.info)

Auch dieses Thema muss mit erwähnt werden, Wasseragamen können ebenso erkranken, wie andere Tiere. Oftmals liegt die Ursache aber in der Haltung.