Hypertufa=soll mit der Zeit Mineralien lösen?

  • Kürzlich habe ich gelesen,dass sich bei jemandem bei seinem Terrarium welches Hypertufa-Rückwand hat,da Mineralien abwaschen...?

    Nun würde ich gerne Erfahrungen hören von denen,die schon lange Rückwände in Betrieb haben mit Hypertufa?

    Da ist doch was nicht i.O ?...angeblich soll da nach mehrmaligem Wässern noch immer "Giftstoffe"auswaschen..

    Ich kann das irgendwie nicht ganz verstehen denn viele haben doch solche in Betrieb.Ich bin eben nun am Bau dran und möchte gerne Hypertufa-Rückwand miteinbauen. :)

  • Hallo Cecile und Willkommen, als erstes, Giftstoffe sind da nicht enthalten, Mineralien ja, auch werden Mineralien ausgewaschen, es besteht ja aus Organischen Abfällen. Wenn man, wie ich beschreibe, Naturbelassenen Torf verwendet, dann ist da nix Giftig.


    Hypertufa verwende ich nun schon über 10 Jahre und meine Wasserarmen waren bis Dato noch nie beim TA (Tierarzt), doch eimal mit dem größten Weibchen, da dachte ich sie hat eine Legenot... sie war aber einfach nur Fett ;). Also du musst dir keines Wegs Gedanken machen, wenn du dich an diese: Rück und Seiten- Wände aus Hypertufa Anleitung hälst ..


    Gern kannst du mir mal per Konversation (PN) den Link zu dieser Info geben... Ich muss leider schon seit Veröffentlichung (ca. 2006 .. 2007 ) feststellen, das unsere Infos kopiert werden und dann aber noch irgend welche Experimente (meist aus Kostengründen) betrieben werden und dann passiert sowas... oder es hält nicht oder es tut nicht das was es soll... nämlich Wasser speichern.


    Hier bekommst den  WeißTorf und dieser ist Naturbelassen!

  • Hallo Christian,vielen lieben Dank für Deine Antwort :-) Ich hab mir das eben nicht wirklich so vorstellen können und Du hast ja langjährige Erfahrung.Ich muss kurz suchen.Ich hab das im FB gelesen..bin nicht sicher ob das bei den Regenwald oder Narurnah war.Ich such mal :-) Ich danke Dir für den Link und bin gespannt und hoff,dass ch das fertig bring :-) Hab noch nie mit Hypertufa gearbeitet ;-)

  • Ok, wenn es Facebook war... ja... leider ein zunehmender Trend und wir Forenbetreiber haben das Nachsehen wo die richtigen Infos stehen, aber das Betrifft nicht nur den Terrarienbau.. schlimmer ist die Haltung!!


    Ok, zum Thema... also ich warn die mal vor, es wird anfangs schlecht haften, aber das bekommst schon hin und es macht ein Mega Dreck, also grossflächig um der Terrarium abdecken 8o

  • OK...ich schau dass ich Berocca zuvor nehme;-)...und...ich kleide das Zimmer in Plastik.Ist besser bei meiner "Arbeitsweise"...


    Zum Teil finde ich es einfach nur traurig wie gewisse Tiere gehalten werden.Je mehr ich über die Reptilien erfahre und lerne,umsomehr finde ich die zum Teil Grössen sowie Einrichtungen der Terrarien einfach nur traurig.Nachdem ich gerade erst ein Video eines Iguanas gesehen hab wie der ein,ich nehme an kleineren Iguana jagt, sehe ich gerade auch bei ihnen ein Terrarium von 2x2x2 als sehr fragwürdig...

  • Leider die Realität und wir hier, distanzieren uns von solcher Art der Haltung und kritisieren sie „wenn es sein muss“ sehr hart.


    Deswegen sind wir da und versuchen zumindest hier, verständlich zu erklären, wie man Wasseragamen Artgerecht in einem Terrarium hält.

  • Find ich toll von Euch;ich werde wohl noch oft Fragen bringen ;-) ..und Danke gleich mal für die promten Antworten

  • Ja wir versuchen zeitnahe zu antworten, was aber nicht immer gelingt, alles hier ist aus einem Hobby entstanden und jeder hat hier keine Verpflichtungen, gibt aber sein Wissen gern weiter.