Posts by ERIC

    Hallo,

    habe meine Wasseragame aufgrund von Würmern in Qurantäne. Ich bin jetzt dabei, dass Terrarium zu desinfizieren. Ich habe alle Pflanzen raus genommen, sowie Äste und Erde. Ich habe die Pflanzen ordentlich abgewaschen und sie stehen jetzt außerhalb des Terras. Kann ich die später wieder ins Terrarium machen? Soll ich sie wegwerfen bzw nicht mehr ins Terrarium machen? Oder kann man die irgendwie desinfizieren ohne die Pflanze zu schädigen?

    Eine kleine Ergänzung,

    ich werde das Terra mit 12%igen Wasserstoffperoxid desinfizieren. Die Frage ist, kann ich das Bodensubstrat auch irgendwie desinfizieren bzw andersweitig sterilisieren oder sollte ich es komplett austauschen?

    Hallo alle Miteinander,

    ich habe am Samstag mal eine Kotprobe von meinem kleinen in ein Reptilienlabor geschickt. Heute kam der Befund, dass er Oxyureneier hat. Habe jetzt das Medikament dagegen angefordert.Jetzt wäre meine Frage, ob jemand damit schon Erfahrungen gemacht hat und was ich jetzt mit dem Terra machen soll. Ich geh mal von aus, das die Viecher auch im Terra sind und es wäre witzlos ihn zu behandeln, wenn die Parasiten ja noch da sind und ihn immer wieder befallen können.

    Hallo,

    da wir ja (zumindest hier im Südwesten Deutschlands) hohe Temperaturen haben, wollte ich fragen, wie man am besten die normalen Temperaturen im Wasseragamenterra beibehält, bzw annähernd beibehält. Momentan hab ich morgens 25-27 C und abends bevor die Beleuchtung ausgeht 28-29 C und am Tag höchstens 30- 30,5 C. Am Abend mach ich dann eine der Scheiben im Terrarium auf, stell dann den Ventilator davor und sprüh dann in den Luftzug Wasser hinein, dass sich dann im Terrarium verteilt. Danach schalte ich dann noch kurz die Beregnungsanlage ein. Was macht ihr so um die Temperaturen zu regeln?

    Ok, also einfach die Pflanze quasi ausbuddeln und den Kaffesatz dann in Höhe der untersten Wurzeln streuen und wieder zu machen. Sollte ich dabei sonst noch was beachten, wegen den Schimmel und so?

    Hallo,

    danke für die schnelle Antwort. Werde ich so machen, aber wie sieht das mit den Nematoden aus? Kann ich die im Terrrarium benutzen oder sollte ich lieber weiße Asseln benutzen? Habe auch gehört, dass man Steichhölzer benutzen kann, die man mit dem Kopf in die Erde steck, der Schwefel würde dann die Eier der Larven töten, weiß aber nicht, was das für Auswirkungen auf meine Pflanzen hat und auf den anderen eher unschädlichen Mikroorganismus. Nematoden nämlich töten nur die Larven der Trauermücken, soweit ich weiß.

    Hallo,

    hatte vor ein paar Wochen ein paar Trauermücken im Terrarium. Hatte mir nix dabei gedacht, aber mittlerweile sind sie zur Plage geworden. Auf dem Boden, an den Wänden, an der Scheibe, an der Decke und an den Pflanzen tummeln sich die Biester. Zudem ist das Wasserbecken jedesmal übersät von ertrunkenen Trauermücken. Ich hab mich jetzt ein bisschen informiert und will sie jetzt mit Nematoden und Gelbtafeln bekämpfen. Die Frage ist nur, ob gerade die Nematoden für meinen Wasseragamen gefährlich sein könnten? Habe mich so ein bisschen durch Foren gelesen, konnte aber nix genaueres finden, zumal auch jeder was anderes sagt.

    Hab sie jetzt mal in die Transportbox getan zusammen mit Heimchen und einem Teller mit Pfirsichstücken. Ich lass sie jetzt mal über Nacht da drin. Die Box steht im Terrarium, so das die klimatischen Bedingungen weiterhin gegeben sind. Hoffentlich frisst sie was, wenn nicht muss ich mal mit ihr zum Arzt.

    Hi,

    Kommt jetzt zwar aus dem nix und hat mit dem eingentlichen Thema nix zu tun, aber ich habe vor ein paar Wochen zusätzlich zu meinem männlichen Wasseragamen eine weibliche Wasseragame bekommen. Beide sind unterschiedlich alt. Das Weibchen 6 Monate und das Männchen ~10 Monate. Das Männchen wächst und gedeiht. Bei beiden ist aber das Problem, dass sie sich nicht füttern lassen. Bei dem Männchen hab ich dann die Heimchen einfach im Terra ausgesetzt oder in ein Behältnis im Terrarium gemacht und auch hin und wieder mal einen kleinen Teller mit Pfirsischstücken hingestellt, der auch fast immer komplett leer gefressen wurde. Bei dem Weibchen befürchte ich, dass sie einfach zu kurz kommt und nix abbekommt. ich habe sie zwar mal kurz in eine Box getan und ihr zwei Heimchen und Pfirischstücke hingestellt, davon hat sie aber nichts gegessen. Ein Bild ist im Anhnag, für mich sieht sie mager aus, kann es aber nicht wirklich beurteilen, da sie bei Anlieferung glaube ich nicht viel anders aussah.Die Frage ist jetzt, soll ich mir sorgen machen? und kann ich beide oder zumindest sie an eine Fütterung gewöhnen?

    Ich stoße dann auch mal wieder dazu,

    mittlerweile ist eine komplett neue Beleuchtung bestellt und wird irgendwann die Woche eintreffen. Bestehend aus: 2x 36W

    Exo Terra Natural Light T8 Terrarien-Leuchtstoffröhre und 1x 25W Exo Terra Natural Light Vollspektrum-Tageslichtlampe. Zudem ist bald ein neuer Anbau fertig, der auf einer Hälfte des Terrariums 2m Kletterhöhe gewährleistet und einen 80 cm hohen Wasserfall beinhaltet. Des weiteren ist mittlerweile ein Weibchen dazu gekommen, die wohlauf ist. Des weiteren sind auch zwei neue Pflanzen im Terra.

    hmm schlecht,

    eigentlich sollte das Terrarium für ein paar Jahre von der Größe her reichen. Er ist ja jetzt schon fast ein Jahr alt. Höher bauen geht nicht mehr. Müsste dann das Terrarium komplett neu bauen, oder ein Loch in den Boden des Terrariums schneiden, dass dann das eingentliche Terrarium mit dem im Schrank geplanten Terrarium verbindet, dann hab ich wenigstens für die Hälfte des Terrariums 2m Höhe.

    Ok, werde mich dann mal nach Filtern umschauen. Hab genug Platz für den Filter. Unter meinen Terrarium ist ein Schrank, den ich auch selbst gebaut habe. der Ist genauso lang und Breit wie das Terra aber nur 80cm hoch. Dieser ist in zwei Fächer unterteilt. In einem kommt das Lager und die Technik rein und in das andere Fach ein kleineres Terra (100cm x 100cm x80cm) ein für entweder kleineres Reptil, als Quarantäne, da ich in zwei Wochen noch ein Wasseragamen Weibchen bekomme oder es wird ggf für die Aufzucht von Wasseragamen benutzt. Aber erst werde ich mich über die Basics und andere zu wissende Sachen der Züchtung schlau lesen und mit den Wasseragamen Erfahrungen sammeln, bevor ich diesen Schritt wage.