Posts by Mirokko

  • FAQs Wasseragamen Haltung

    Häufig gestellte Fragen und Tips zum Thema: Haltung und Pflege von Wasseragamen im Terrarium.

    FAQs Wasseragamen Haltung

    Hier eine Ansicht vom Terrarium Deckel, die UV Lampen wurden mit dem aussenreflektor direkt in den Deckel eingearbeitet, rechts und links sind 2 HCI ( HQI ) einbaustrahler verbaut. die Beregnungsanlage ist von aussen nicht sichtbar hinter der oberen blende verbaut. Der ganze Kabelsalat von Beleuchtung etc wurde mithilfe von Kabelkanälen auf dem Deckel organisiert. Die ganzen Zeitschaltuhren, eheim aussenfilter, pumpe für Beregnungsanlage sind in einem Ikea schrank neben dem terri untergebracht.



    Das terrarium ist nicht offen :D Im deckel sind 2 Lüftungsschlitze eingebracht, und zwischen den Frontscheiben kann luft einströmen. ich seh schon, ich muss mal ne ganze bildstrecke einfügen ;) Luftfeuchtigkeit zwischen 60-80%. Das Terrarium ist in seiner Bauart wohl eher einzigartig. hat auch ne Stange Geld gekostet, und sehr viel zeit.... ca 150 Stunden arbeit.

    Die rückwande sind nicht "dicht". müssen sie auch nicht.... die werden am aussenbau eingehängt. somit ist das terri in sich "dicht" werde gleich noch ein paar fotos für das verständiss einfügen :)




    Das ist eine Lastwagenblache die wasserdicht verschweisst ist und per Klettverschluss am "Rohbau" hält
    Hier sieht man auch die Alu u-Profile an den Wänden. Der hochgezogene Teil mit der Folie ist der Wasserteil. da wird ein Glas-Wasserbecken eingesetzt das für mich angefertigt wurde (100 x 100 x 40 cm)
    Der "Landteil" wurde abgetrennt vom Wasserteil bzw ein Zwischenboden eingebaut, dies weil ich nicht 40cm erde auffüllen wollte, und auch gleich keine Überschwemmung im ganzen Terri habe, falls das wasserbecken zu bruch gehen sollte. damit ich keine Überschwemmung in der Wohnung habe ( ca 320-340 liter im Wasserbecken) haben wir diese "Folie" eingebracht. diese nimmt locker 500 liter Flüssigkeit auf.




    Das Ist ein "Rückwand-Element" das auf der Rückseite auch mit u-Profilen bestückt ist, genau wie der "Rohbau". Das Element wird sozusagen nur eingehängt, und wird seitlich vom Rohbau gestützt. ist also nicht verschiebbar, und hält durch das Eigengewicht. Die Elemente bestehen aus 10mm OSB3 platten auf die 40mm styropor aufgeklebt worden ist.


    Das Terrarium ist in ca 20 Minuten Komplett fertig aufgestellt, ohne die ganze Kosmetik versteht sich :D

    Soo Jetzt ist erstmal Fertig mit terribau, ein paar äste kommen noch rein und eventuell noch ein Ficus.


    Als erstes will ich meinen spezial HMF vorstellen!



    Mein Bruder hatt mir einen schönen rahmen Gezimmert aus Alu. Die matte wird hinten mit ner Querstrebe gehalten, damit die nicht hineingedrückt werden kann, zusätzlich werkelt noch ein eheim Thermo-aussenfilter.
    Wasser ist noch etwas trübe vom kies+easy life zugabe :D



    Terrarium komplett sieht jetz so aus:


    Soo hab doch noch auf meinem Handy ein Foto gefunden vom Terrarium komplett.
    Wie die überschrift schon sagt, ist dieses Terrarium komplett de-montierbar, und ja sogar komplett ohne Werkzeug zum aufstellen ( nein nicht mal einen Schraubenzieher brauchts )


    Die Sache mitm komplett de-montierbar hat sich ergeben, weil Ichs bei meinen Eltern zuhause bauen musste. Konnte es leider nicht bei mir zuhause machen.


    Die Rückwände (4stk) sind mit Alu-u-Profilen eingehängt und sind seitlich durch den aufbau gesichert. Auf der linken Seitenwand ist der komplette Wasserfall mit eingebaut.





    Mfg Mirco

    mhhh.. das problem kenn ich....


    Mein weibchen hatt sich die schnauze auch arg aufgeschlagen. dummerweise hatte das alte terri n seitenfenster auf der ganzen höhe (plexiglas!)... habs dann mit ner flagge abgedeckt von innen wegen spiegelbild.... nun ja, jetz springt sie einfach an die flagge -.-


    werde bei der einrichtung des neuen terris die 50cm abstand zur scheibe einhalten. laut diverser literatur sollte man diesen abstand einhalten um scheibenspringen zu vermeiden.
    die neuen frontscheiben sind aus ESG, falls die frontscheibe irgendwie zu bruch gehen könnte. können sich die tiere nicht daran verletzen. und die sauerei im wasserbecken evtl ist auch net soo schlimm :D


    Mhhh, bei meinem weibchen ists gut verheilt. nur ist die mit der verletzen schnauze immer wieder in die scheiben gesprungen. sie hatt jetz sozusagen eine zahnlücke.... die macht auch andauernd irgendwelche kamikatze aktionen. wahr wohl im früheren leben stuntman(frau).

    hm, jetz bringste mich aber zum nachdenken :D


    ich denk mal das dass bei mir nicht eintritt weil:
    Wasserfall, beregnungsanlage und gute durchlüftung, ich werd mich die ersten 2 wochen eh mit dem klima im terri beschäftigen, um die optimale einstellung herauszufinden. hab ja son temp-messer der min und max temp+ luftfeuchtigkeit speichert... auf jedenfall freue ich mich aufs neue terri, nach 1 jahr bauzeit und immer wieder rückschläge/optimierungen. :D

    Wie viele LSR haste denn verbaut? wattstärke?


    mir wurden diese HQI Strahler empfohlen vom terrarienbauer, habe die schräg in die ecken verbaut, sie lassen sich ja runterklappen bzw einstellen.
    Somit habe ich eine ziemlich gute Ausleuchtung.
    Kann gut sein mit den UV Strahlern, ich konnte sie bisher nicht negativ bewerten, weil die nur zu Testzwecken gelaufen sind.
    Hab in meinem bartagamen terri auch die Bright sun Strahler. nur gibts die nur bis 70 watt?
    Werde auf jedenfall berichten wies mit licht läuft :D

    Meine Grundbeleuchtung besteht aus den 2 HQI Strahlern #mce_temp_url# und 2 von diesen UV- Strahlern #mce_temp_url# , auf eine Grundbeleuchtung mit Leuchtstoffröhren kann ich getrost verzichten :) die geben nämlich keine wärme ab... die UV Strahler werde ich allerdings nicht den ganzen tag laufen lassen. das sind noch die Leuchtmittel in den HQI Strahlern
    Online Shop - Aqua-Terra-World.ch


    sollte ausreichen für die tiere :)


    hier noch ein testlauf vom licht im terri. alle 4 lampen auf einmal...
    [Blocked Image: http://www.bilder-space.de/show_img.php?img=791e80-1327704717.jpg&size=thumb]

    Ich würde vor die compact+ noch einen HMF einbauen dadurch erreiche ich bestimmt gute wasserwerte :D bzw habe ich heute sone 50 x 50 x 5cm matte gekauft, die wird dann noch ins wasserbecken mit eingebaut.


    Nächste woche samstag wenns terri dann steht, werd ich ein paar fotos reinstellen....


    Beleuchtet wird übrigens mit 2 x 150watt hqi und 2 x 150watt uv-strahler.

    Hi zusammen.


    habe mich eben hier registriert :D
    Halte seit 4 Jahren Bartagamen und seit letzen Jahres auch Grüne Wasseragamen.
    Zur zeit sitzen die in einem noch zu kleinen terri von 110x110x200 (lxbxh).
    Demnächst ist mein grosses Projekt Fertig! 240cm x120cm x200cm (lxbxh) und der Umzug steht an.
    Das Terrarium ist bis auf das Wasserbecken, das ein terrarienbauer für mich gebaut hatt, komplett selbstbau.
    Nun da ich gerade diesen Thread hier gefunden habe.... mein Wasserbecken ist 100 x 100 x 40 cm gross und würde somit so ca 340-350 liter Wasser aufnehmen... gereinigt wird es über einen eheim thermo-filter.
    über eine eheim compact+ pumpe wird der wasserfall betrieben....(dummerweise schafft der eheim aussenfilter die höhe des wasserfalls nicht.... shit happens)
    Denkt ihr ein paar fische und evtl schnecken würden darin platz finden? :D
    Apfelschnecken könnt ich kostenlos von nem freund bekommen. hab nur keine ahnung ob die das aushalten werden .... bzw sterben die wohl bevor die gefressn werden?^^



    Mfg Mirco